Unterstützer

Wir bedanken uns für die finanzielle Unterstützung bei der Erstellung dieser Internetpräsenz beim Paritäter Berlin und der Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin.

www.paritaet-berlin.de



Unterstützende Vereine, Institutionen und Organisationen


Der Paritätische Berlin

Der Paritätische Berlin ist Dach- und Spitzenverband der freien Wohlfahrtspflege. Unter seinem Dach sind rund 700 eigenständige, gemeinnützige Organisationen und Selbsthilfegruppen zusammengeschlossen.
Sie sind in der Bildung, der Kinder- und Jugendhilfe, der Betreuung und Unterstützung von älteren Menschen und Familien, in der ambulanten und stationären Pflege, in der sozialen und psychosozialen Versorgung, in der Beratung und Unterstützung von Menschen mit Behinderungen, der interkulturellen Arbeit und Migrationssozialarbeit, der AidsHilfe, der Drogen- und Suchthilfe und in der Gesundheitsförderung und -versorgung tätig.
Insgesamt sind rund 55 000 hauptamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Verbandsbereich beschäftigt. Bei den Mitgliedsorganisationen des Paritätischen sind insgesamt rund 75 000 Menschen organisiert. Der Paritätische hat zudem diesen Internetauftritt gesponsert.
Referatsleiterin für Menschen mit Behinderungen bei der Parität ist Ulrike Pohl.
Stv. Vorsitzender bei der Parität ist Dominik Peter, der auch Vorsitzender des Berliner Behindertenverbandes e.V. ist.

www.paritaet-berlin.de


Allgemeiner Behindertenverband in Deutschland e. V. (ABiD)

Der ABiD wurde 1990 gegründet (www.abid-ev.de). Er setzt sich für die Interessen von behinderten Menschen ein. Bundesvorsitzender ist Dr. Ilja Seifert. Einer seiner Landesverbände ist der Berliner Behindertenverband e.V. (www.abid-ev.de). Der ABiD ist unter anderem Mitglied bei der NATKO und dem Deutschen Behindertenrat. Der ABiD ist seit vielen Jahren Mitorganisator des Protesttags in Berlin.

www.abid-ev.de


Bundesverband Forum selbstbestimmter Assistenz behinderter Menschen e.V.

ForseA wurde vor 20 Jahren gegründet und befasst sich ausschließlich mit dem Thema Assistenz. Schwerpunkt unserer Arbeit ist die Beratung behinderter Menschen, ggf, auch ihrer Angehörigen. Dazu kommt die Öffentlichkeitsarbeit. Soweit die Politik es zulässt, arbeiten wir auch an politischen Themen mit. ForseA hat 600 Mitglieder, darunter neun Bundesverbände. Wir arbeiten mit selbst geschulten Beraterinnen und Beratern. Derzeit sind wir daran, bundesweit Arbeitgeberstammtische zu unterstützen.

www.forsea.de


Bundesinitiative DAHEIM STATT HEIM e.V.

Daheim statt Heim ist eine politische Initiative zur Verwirklichung des Rechts älterer Menschen und von Menschen mit Behinderung auf ein Leben in der eigenen Häuslichkeit und in der Gemeinde statt in der Sonderwelt „Heim“. Wir betrachten uns als Anwalt älterer, behinderter und pflegebedürftiger Menschen und kämpfen für das Recht auf ein selbstbestimmtes Leben in den eigenen vier Wänden. Wir beteiligen uns an der öffentlichen Debatte über Pflege und Gesundheit und setzen der machtvollen Lobbyarbeit der Pflegeheimbranche unsere – besseren – Argumente entgegen. Die Bundesinitiative wurde 2006 von der Bundestagsabgeordneten Silvia Schmidt gemeinsam mit Wissenschaftlern, Pflegeexperten, Fachjournalisten, Politikern, Selbsthilfeorganisationen gegründet. Die Bundesinitiative ist seit vielen Jahren Mitorganisator des Protesttags in Berlin.

www.bi-daheim.de


Bundesverband Selbsthilfe Körperbehinderter e.V. (BSK)

Der Bundesverband Selbsthilfe Körperbehinderter e.V. (BSK) ist eine Vereinigung von Menschen mit Körperbehinderung. Er hat seinen Sitz in Krautheim, wurde 1955 von Eduard Knoll gegründet und ist damit eine der ältesten Selbsthilfeorganisationen für Menschen mit Behinderung in Deutschland.


Weibernetz e.V. - Politische Interessenvertretung behinderter Frauen

Weibernetz ist ein bundesweiter Zusammenschluss von Frauen mit unterschiedlichen Beeinträchtigungen sowie den Landesnetzwerken und Koordinierungsstellen behinderter Frauen. Unser langer Name ist: Bundesnetzwerk von Frauen, Lesben und Mädchen mit Beeinträchtigung.
Wir haben uns 1998 gegründet, um die Lebenssituation von Frauen und Mädchen mit Behinderung und/oder chronischen Erkrankungen zu verbessern.


Integrationsfirma INTEGRA GmbH

Die Firma Integra GmbH ist ein nach SGB IX anerkanntes Integrationsunternehmen. Seit der Gründung 1981 dienen wir der beruflichen Integration von Menschen mit Behinderung in den allgemeinen Arbeitsmarkt. Integra wird am Brandenburger Tor gemeinsam mit dem VDK einen Informationsstand haben


Sozialverband VdK - Landesverband Berlin-Brandenburg

Der Sozialverband VdK setzt sich seit mehr als 65 Jahren erfolgreich für die Interessen seiner Mitglieder ein. 1,75 Millionen Menschen sind Mitglied in Deutschlands größtem Sozialverband. Der Sozialverband VdK Deutschland hat in 2016 den Vorsitz im DBR-Sprecherrat übernommen.


Bundesvereinigung der Landesarbeitsgemeinschaften der Werkstatträte

Die BVWR ist ein Dachverband, der bundesweit die Interessen von Beschäftigten in Werkstätten für Menschen mit Behinderung in Deutschland vertritt. Sie versteht sich auf Bundesebene als ein Sprachrohr gegenüber der Politik, den Verbänden und der Öffentlichkeit.


NETZWERK ARTIKEL 3

Das NETZWERK ARTIKEL 3 hat sich Ende 1996 als Nachfolger des "Initiativkreises Gleichstellung Behinderter" gegründet, der wesentlich am Zustandekommen des Benachteiligungsverbotes für behinderte Menschen im Grundgesetz mitgewirkt hat. Es ist ein bundesweit arbeitendes Netzwerk der Gleichstellungsinitiativen, das sich einer menschenrechtsorientierten Sichtweise von Behindertenpolitik verschrieben hat.
In der Gründungsphase arbeitete das Netzwerk in Form eines ISL-Projektes. Am 19. September 1998 hat sich das NETZWERK ARTIKEL 3 als eingetragener Verein gegründet.


dynamis e.V.

dynamis e.V. hilft und unterstützt Menschen mit Beeinträchtigung und deren Familien. Der eingetragene Verein wurde 2005 von engagierten und kompetenten Fachkräften aus dem sozialen und kunsttherapeutischen Bereich gegründet.
In Kooperation mit staatlichen und nichtstaatlichen Institutionen unterstützen und entlasten wir Familien mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit Beeinträchtigung. Die Angebote sollen die soziale Integration und Teilhabe am gesellschaftlichen Leben fördern.
Ferner wird dynamis mit einem Musik-Wagen den Protestumzug begleiten und mit einem eigenen DJ für gute Stimmung sorgen.


Gemeinsam neue Wege gehen

Eltern behinderter Kinder und engagierte Fachleute gründeten 1958 den Verein zur Förderung und Betreuung von Menschen mit cerebralen Bewegungsstörungen, Körper- und Mehrfachbehinderungen. Der Spastikerhilfe Berlin e.V. schafft ein soziales Netzwerk für behinderte Menschen und ihre Familien. Angebote zur Freizeitgestaltung, Beratung und Information sowie praktische Hilfe und Begleitung unterstützen eine aktive Lebensgestaltung. Der Verein vertritt die Interessen von Menschen mit Behinderung in Politik und Verwaltung, ist Mitglied im Landesverband für körper- und mehrfachbehinderte Menschen Berlin-Brandenburg e.V. und im Bundesverband für körper- und mehrfachbehinderte Menschen e.V. sowie im Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverband. www.spastikerhilfe.de


Deutsche Depressionsliga

Die Deutsche DepressionsLiga e.V. ist eine bundesweit aktive Patientenvertretung für an Depressionen erkrankte Menschen. Sie ist eine reine Betroffenenorganisation, deren Mitglieder entweder selbst von der Krankheit Depression betroffen oder deren Angehörige sind. www.depressionsliga.de


INTEGRAL e. V.

INTEGRAL e. V. ist ein Träger von Betreuungs- und Hilfsangeboten für Menschen mit Behinderungen. Seine Wurzeln hat unser Verein in der kritischen Bürgerbewegung Ende der 1980er und Anfang der 1990er Jahre. Das Ziel des Vereins ist es, Menschen mit Behinderungen eine weitgehend selbstbestimmte und gleichberechtigte Teilhabe am Leben in der Gesellschaft zu ermöglichen.


Teilhabegesetz Jetzt! - Sammelt Unterschriften für eine Petition

Setzt sich insbesondere für ein gutes Bundesteilhabegesetz ein, welches auch die Interessen von Gehörlosen berücksichtigen soll. Open Petition


BAG SELBSTHILFE

Die BAG SELBSTHILFE ist die Dachorganisation von 120 bundesweiten Selbsthilfeverbänden behinderter und chronisch kranker Menschen und ihrer Angehörigen. Der BAG SELBSTHILFE sind somit mehr als 1 Million körperlich-, geistig-, sinnesbehinderte und chronisch kranke Menschen angeschlossen, die sowohl auf Bundes- und Landesebene tätig sind als auch auf lokaler Ebene in Selbsthilfegruppen und Vereinen vor Ort.
Selbstbestimmung, Selbstvertretung, Integration, Rehabilitation und Teilhabe behinderter und chronisch kranker Menschen sind die Grundsätze, nach denen die BAG SELBSTHILFE für die rechtliche und tatsächliche Gleichstellung behinderter und chronisch kranker Menschen in zahlreichen politischen Gremien eintritt. BAG Selbsthilfe


Tourismus für Alle Deutschland e.V. – NatKo

Der Verein „Tourismus für Alle Deutschland e.V. – NatKo“ ist ein Zusammenschluss von bundesweit tätigen Verbänden der Behindertenselbsthilfe, der sich seit 1999 für einen Barrierefreien Tourismus in Deutschland einsetzt.
Die NatKo wirkt mit ihrer Öffentlichkeitsarbeit und durch fachkompetente Beratung aus Sicht von Betroffenen für die Schaffung von Barrierefreiheit in der gesamten touristischen Servicekette und ermöglicht damit mehr Menschen mit unterschiedlichen Beeinträchtigungen, die uneingeschränkte Teilhabe am Tourismus.
Die NatKo ist heute die zentrale Anlaufstelle für die Belange des barrierefreien Tourismus in Deutschland und versteht sich als Schnittstelle zwischen der Behindertenselbsthilfe, der Politik und der deutschen Tourismuswirtschaft. Damit leistet sie einen wichtigen Beitrag zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention, insbesondere der Artikel 30, 8 und 9.Natko


BioMarkt Roland Geist

Der Bio Markt in Öhringe beschäftigt drei Mitarbeiterinnem mit Behinderung. Zwei der Mitarbeiterinnen dürfen im Firmenfahrzeug nach Berlin kommen. Zudem werden diese Mitarbeiter freigestellt bei vollem Lohnausgleich.
Ferner hat der Bio Markt eine großzüge Spende überweisen, die es den Organisatoren ermöglicht, die Radio-Werbung zu schalten.


wheels4wheels PlegiCar Sharing

Mobilität für Rollstuhlfahrer: Unser Bus macht es möglich.
Ein Ausflug, eine kleine Reise, sind Balsam für die Seele. Mit Freunden oder Familie einen schönen Tag erleben. Mit Nahestehenden auf Entdeckungsreise gehen, lachen und erzählen erfrischt Herz und Seele. Noch lange wirken diese positiven Energien und das Miteinander nach. Nehmen Sie sich ein paar Stunden oder Tage Zeit, verlassen Sie Ihre vier Wände und entdecken Sie zusammen mit anderen Menschen neue Eindrücke und Erlebnisse.
Egal, ob Sehenswürdigkeiten, Biergärten, Freizeitparks, beliebte Ausflugsziele im Umland oder gleich die große Tour für mehrere Tage in die weite Welt – ein Kurztrip eröffnet ganz neue Horizonte und vermittelt ein anderes Zeitgefühl. wheels4wheels PlegiCar Sharing bietet Ihnen die Möglichkeit, sich diesen Wunsch einfach zu erfüllen.


Handicap Lexikon

Wir möchten, dass unsere Website als Vorzeigeobjekt für diverse Zwecke genutzt werden kann, wie zum Beispiel als Aufklärung in Schulen, Kindergärten oder einfach als Lexikon für Präsentationen. Das Hauptziel der Seite ist es, Menschen über verschiedene Handicaps zu informieren, um so die Akzeptanz gegenüber Gehandicapten zu steigern und Hemmungen oder Ängste zu verlieren. Handicap Lexikon

http://www.bbv-ev.de

Berliner Behindertenverband e.V. - „Für Selbstbestimmung und Würde“

Der Berliner Behindertenverband (Kurzform BBV) setzt sich für die Interessen von allen behinderten Menschen im Land Berlin ein. Der BBV ist ein Landesverband des Allgemeinen Behindertenverbandes in Deutschland. Er wurde 1990 gegründet und publiziert ebenfalls seit 25 Jahren die Berliner Behindertenzeitung (www.berliner-behindertenzeitung.de). Der BBV ist seit vielen Jahren Mitorganisator des Protesttags in Berlin. BBV-Vorsitzender ist seit 2013 Dominik Peter. Der BBV wird vor dem Brandenburger Tor mit einem eigenen Infostand präsent sein.

www.bbv-ev.de


Medienpartner des Protesttags 2017

Die Berliner Behinderten Zeitung (Kurzform BBZ) erscheint seit 1990 und ist zum Sprachrohr der Behindertenbewegung in Berlin geworden. Sie erscheint 10 x im Jahr und berichtet ausführlich über den Protesttag. Zudem veranstaltet die BBZ eine Medienwerkstatt rund um den Aktionstag.

www.berliner-behindertenzeitung.de


SoVD Landesverband Berlin-Brandenburg

Der Sozialverband Deutschland (SoVD) vertritt die Interessen der Rentner, der Patienten und gesetzlich Krankenversicherten sowie der pflegebedürftigen und behinderten Menschen. Seit 1917 setzt sich der SoVD für die Stärkung der sozialen Rechte der Bürgerinnen und Bürger ein. Der Landesverband Berlin-Brandenburg ist seit vielen Jahren Mitorganisator des Protesttags in Berlin.

www.sovd-bbg.de


Inclusio.Media

Ob Print, Radio oder TV/Video - Inclusio.Media bringt behindertenspezifische Themen professionell aufbereitet an die Öffentlichkeit. Aushängeschild von Inclusio.Media ist die wöchentliche Radiosendung „Voll Normal“ (Sendezeit jeweils wöchentlich, dienstags, 12 bis 13 Uhr, auf Alex Radio). Mitbegründer des Vereins Inclusio.Media sind Siegurd Seifert und Dominik Peter. Inclusio.Media hat auch für uns - ehrenamtlich versteht sich - den Radio-Jingle produziert.

www.inclusio-medien.de


Lebenshilfe Berlin


Vom Selbsthilfe-Verein wuchs die Lebenshilfe Berlin seit ihrer Gründung 1960 zu einem modernen Unternehmensverbund, der die gesamte Bandbreite der Behindertenhilfe abdeckt. Klienten, Mitglieder und Mitarbeiter sind die tragenden Säulen des Verbunds und arbeiten eng zusammen. Die Angebote und Dienstleistungen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit und ohne Behinderung orientieren sich am Leitbild der Inklusion. 2016 unterstützt die Lebenshilfe wieder aktiv den Protesttag und ist auch mit einem eigenen Infostand vor dem Brandenburger Tor präsent.

www.lebenshilfe-berlin.de


Berliner Zentrum für Selbstbestimmtes Leben behinderter Menschen e.V.

Das BZSL ist ein Verein, der 1990 aus der Selbsthilfebewegung entstanden ist und bis heute im Sinne der Selbsthilfe und Selbstrepräsentation ehrenamtlich geleitet wird. Die Mitarbeiter sind in Projekten und ehrenamtlich tätig.

http://www.bzsl.de


RuT - Rad und Tat

RuT - Rad und Tat ist Treffpunkt, Beratungs- und Veranstaltungsort für lesbische und andere Frauen. Ein großer Teil unserer Angebote richtet sich besonders an ältere und behinderte frauenliebende Frauen. Grundsätzlich ist das RuT jedoch für alle Frauen offen, denn Vielfalt und generationenübergreifendes Miteinander sind zentrale Ziele unserer Arbeit.

http://rut-berlin.de


Mobiler Behindertendienst Leipzig e.V.

Die vielseitigen Dienstleistungen des „Mobiler Behindertendienst Leipzig“ werden in die Hauptbereiche unterteilt: Fahr- und Reise-Dienst, Häusliche Pflege, Soziale Dienste und weitere unterstützende Dienste. Seit Jahren nimmt der Verein am Protesttag in Berlin teil.

www.mobiler-behindertendienst.de


Selbstbestimmt leben mit Assistenz!

Selbstbestimmt leben mit Assistenz ist unser Ziel! Deshalb betrachten wir es als unsere Aufgabe, uns als behinderte Expertinnen und Experten in eigener Sache für eine volle, wirksame und gleichberechtigte Partizipation an der Gesellschaft einzusetzen.


Deutscher Gehörlosen-Bund e.V.

Deutscher Gehörlosen-Bund e.V. (DGB) ist die Nachfolgeorganisation des 1927 gegründeten Reichsverbands der Gehörlosen Deutschlands (ReGeDe). Im DGB sind 16 Landesverbände und zehn weitere Organisationen zusammengeschlossen, deren Aktivitäten bundesweit für gehörlose Menschen richtungsweisend sind. Er versteht sich als sozialpolitische, kulturelle und berufliche Interessenvertretung der Gehörlosen in Deutschland und als Forum für die Gebärdensprachgemeinschaft.


Landesvereinigung Selbsthilfe Berlin

lv-selbsthilfe-berlin.de

Die Landesvereinigung Selbsthilfe Berlin e.V. ist der Dachverband der Berliner Selbsthilfeorganisationen, in denen Menschen mit Behinderungen und chronischen Krankheiten sowie deren Eltern, Angehörige und Freunde zusammengeschlossen sind.


Cocas e.V. Berlin

Cocas e.V. Berlin setzen sich seit Jahrzehnten für Barrierefreiheit, Mobilität und Teilhabe ein. Inklusion war schon unser Ziel, als es diesen Begriff noch gar nicht gab. Wir zeigen Möglichkeiten für mehr Teilhabe und Lebensqualität auf, gemäß der UN-Behindertenrechtskonvention, und setzen sie bei unseren Unternehmungen praktisch um.


Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverband

Ziel all unserer Aktivitäten ist es, die Lebenssituation der Augenpatienten sowie der blinden und sehbehinderten Menschen in Deutschland nachhaltig zu verbessern. Als Dachverband vertreten wir die bundesweiten Interessen von 20 Landesvereinen. Hier wird Betroffenen von Betroffenen geholfen. Darüber hinaus engagieren sich 31 Fachorganisationen und Einrichtungen in unseren Gremien.


Mobil mit Behinderung e.V.

Verein zur Unterstützung behinderter Menschen zum Erreichen und Erhalt der individuellen Mobilität. Mobil mit Behinderung e.V. betreibt durch regelmäßige regionale und bundesweite Aktivitäten direkte Hilfe, Öffentlichkeits- und Aufklärungsarbeit.


Raúl Krauthausen (Sozialhelden)

Der Berliner Aktivist Raúl Krauthausen ist das Gesicht der Sozialhelden. Krauthausen hat sich für unterschiedliche soziale Projekte eingesetzt und selbst aktiv einige Projekte ins Leben gerufen hat. Seit Oktober 2015 moderiert Krauthausen die Talkshow "Krauthausen - Face to Face" auf Sport 1 (Photo ©: Andi Weiland 2014).


Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben in Deutschland e.V.

Die ISL ist eine menschenrechtsorientierte Selbstvertretungsorganisation undd er Dachverband der Zentren für selbstbestimmtes Leben.


Arbeitsgemeinschaft Selbst Aktiv – Menschen mit Behinderung in der SPD

"Eine solidarische Bürgergesellschaft zeichnet sich dadurch aus, dass sie Menschen mit Behinderung Chancengleichheit und gleichberechtigte Teilhabe ermöglicht." (Zitat aus dem Hamburger Programm der SPD)
Emanzipation, soziale Teilhabe und soziale Sicherung sind die drei Säulen, die nach CDU Gegenüberstellung Eckpunkte sozialdemokratischer Politik sind. Auf diese Zuweisung sind wir stolz und sehen uns als personalisierte Teilhabesäule dieses Dreiklangs.


Spastikerhilfe Berlin

Die Spastikerhilfe Berlin eG ist Trägerin von Einrichtungen und Diensten mit dem Ziel, Menschen mit Behinderungen größtmögliche gesellschaftliche Teilhabe zu ermöglichen.
Die Dienstleistungen basieren auf einem ganzheitlichen Menschenbild, das die Zugehörigkeit eines jeden zur Gesellschaft und das Recht auf lebenslange Persönlichkeitsentwicklung umfasst. Entsprechend den individuellen Bedürfnissen und jeweiligen Behinderungen unterstützt, begleitet und berät die Spastikerhilfe Berlin eG bei der Bewältigung des Alltags. www.spastikerhilfe.de


InterAktiv e.V. - Verein zur Förderung eines gleichberechtigten Lebens für Menschen mit Behinderungen

InterAktiv e.V. wurde 2011 von Menschen aus unterschiedlichen Kulturkreisen gegründet. InterAktiv e.V. verfolgt das Ziel, Partizipation, Inklusion, Emanzipation sowie gesellschaftliche Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen – unabhängig von Art, Ursachen und Schwere der Beeinträchtigung, von Herkunft, Religion und Weltanschauung – in allen Bereichen der Gesellschaft voranzutreiben und deren Umsetzung auf nationaler und internationaler Ebene zu unterstützen. Der Verein setzt sich für die Verbesserung der Lebensbedingungen für Menschen mit Behinderungen und für die Schaffung von optimalen Rahmenbedingungen ein, die für deren selbstbestimmtes Leben und Chancengleichheit unerlässlich sind. Im Fokus von InterAktiv stehen Menschen mit Behinderung und Zuwanderungsgeschichte sowie ihre Bezugspersonen.


ambulante dienste e.V.

Der Berliner Assistenzdienst ambulante dienste e. V. wurde 1981 als Alternative zum Heim gegründet und unterstützt Menschen mit Behinderung bis zu 24 Stunden täglich bei einer selbstbestimmten Lebensführung in der eigenen Wohnung. Gegenwärtig hat ambulante dienste e.V über 100 Kunden und ist damit bundesweit der größte Anbieter für Persönliche Assistenz. Viele Mitglieder unseres Vereins engagieren sich seit Jahren für eine Gleichstellung von Menschen mit Behinderung.“ ambulante dienste e.V.


aktion weitblick – betreutes wohnen - gGmbH

Menschen brauchen mehr als eine Wohnung- sie brauchen ein Zuhause. Für genau dieses Anliegen engagiert sich seit 1980 aktion weitblick. Wir sind eine gemeinnützige Gesellschaft zur Unterstützung von erwachsenen Menschen mit Lernschwierigkeiten, sogenannter geistiger Behinderung, und psychischer Beeinträchtigung. Durch ein vielfältiges Angebot an sozialpädagogischer Betreuung und Unterstützung leisten wir einen Beitrag zur Teilhabe am Leben in der Gesellschaft und unterstützen die Individualität und Selbständigkeit jedes Einzelnen. Eine gute Vernetzung mit Partnern und Institutionen ist uns wichtig. Wir arbeiten auf der Grundlage des Sozialgesetzbuches. Wir planen und handeln mit Weitblick.


Sozialdenker e.V.

Wir sind ein junger und dynamischer Verein aus Berlin - überparteilich und unabhängig. Der Sozialdenker e.V. ist der erste Verein in Deutschland, der sich als Ideengeber und Unterstützer auf gesellschaftlicher und politischer Ebene für die Umsetzung einer sozialen inklusiven Wertegesellschaft engagiert. Wir setzen uns für die Umsetzung der UN-BRK, eine inklusiven Bildungskette, einer solidarischen Gesundheits- und Pflegefürsorge, der Obdachlosenhilfe, der Unterstützung von Angehörigen und Opfern von Straftaten, der Hilfe für Flüchtlinge sowie der Straffälligenhilfe ein. Die Sozialdenker wollen in allen gesellschaftlichen und politischen Bereichen Aufklärungsarbeit betrieben.


Beratungszentrum zur Inklusion Behinderter (Bochum)

An den Bochumer Hochschulen studieren durchschnittlich 7200 Behinderte und chronisch Kranke. Diese Gruppe der Studierenden ist mit der Bewältigung der unterschiedlichsten Nachteile während des Studiums belastet.
Ein erfolgreiches Studium Behinderter erfordert oft eine exakte Studienverlaufsplanung, die nichts mit den allgemeinen Anforderungen des Studienganges gemein hat. Denn nicht jeder Studiengang berücksichtigt beispielsweise in seiner Studien-, Prüfungsordnung und räumlichen Situation die notwendigen Nachteilsausgleiche für Behinderte. Hier berät das BZI.


Deutsche Alzheimer Gesellschaft

Die Deutsche Alzheimer Gesellschaft und ihre Mitgliedsgesellschaften sind Selbsthilfeorganisationen. Sie setzen sich bundesweit für die Verbesserung der Situation der Demenzkranken und ihrer Familien ein. In Deutschland leben zur Zeit etwa 1,5 Millionen Demenzkranke. Zwei Drittel der Erkrankten werden zu Hause von ihren Angehörigen betreut und gepflegt. Die Deutsche Alzheimer Gesellschaft ist ein Dachverband von zurzeit 138 auf Landes- und regionaler Ebene organisierten Alzheimer-Gesellschaften sowie weiterer zahlreicher Angehörigen- und Selbsthilfegruppen.


Aktuelles

Endspurt - Noch ein Tag

Endspurt - Noch ein Tag

Morgen ist es soweit und die größte Demonstration von Behinderten in Deutschland steigt. Seit mit dabei und verpasst es nicht. Es ist Zeit Flagge zu

Radiobeitrag

Radiobeitrag

Der Verein Inclusio Medien wird in seiner Radiosendung Voll Normal vom Protesttag berichten.

Jenny demonstriert

Jenny demonstriert

Jenny bießmann (NITSA e.V.) wird mit uns demonstrieren und auf der Bühne sprechen.

Auf der Bühne

Auf der Bühne

Dominik Peter, Vorsitzender des Berliner Behindertenverbands, wird auf der Abschlußkundgebung sprechen.

Bärbel rollt mit

Bärbel rollt mit

Bärbel Reichelt, Urgestein der Berliner Behindertenbewegung, wird mit uns demonstrieren.

Ilja ist dabei

Ilja ist dabei

Ilja Seifert, Bundesvorsitzender des Allgemeinen Behindertenverbands in Deutschland, wird bei der Demo dabei sein.

RuT demonstriert

RuT demonstriert

Der Berliner Verein "Rad und Tat - Offene Initiative Lesbischer Frauen" wird mit uns demonstrieren. Toll und Danke.

Maik Penn ist dabei

Maik Penn ist dabei

Maik Penn, neuer sozialpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus, wird mit demonstrieren.

Mechthild Rawert

Mechthild Rawert

Die SPD-Bundestagsabgeordnete Mechthild Rawert hat - wie bereits im letzten Jahr - Ihr Kommen zugesagt.

Corinna Rüffer ist dabei

Corinna Rüffer ist dabei

Die behindertenpolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen hat ihr Kommen zugesagt (Fotograf: Marco Piecuch).

Regina Kittler demonstriert

Regina Kittler demonstriert

Regina Kittler ist Mitglied im Berliner Abgeordnetenhaus (Linksfraktion) und wird mit uns demonstrieren. Wie bereits letztes Jahr.

Gebärdensprachdolmetscher

Gebärdensprachdolmetscher

Am Brandenburger Tor stehen zwei Gebärdensprachdolmetscherinnen zur Verfügung. Sie werden die Reden übersetzen.

Lars Düsterhöft

Lars Düsterhöft

Lars Düsterhöft (MdA, SPD) wird am Brandenburger Tor mit uns ein Zeichen setzen!

Ludwig Herb wird sprechen

Ludwig Herb wird sprechen

Ludwig Herb, vom Deutschen Gehörlosen-Bund e.V., wird am Brandenburger Tor sprechen.

On Air

On Air

Unsere Radiowerbung läuft nunmehr auch auf 105,5 Spreeradio, 104,6 RTL und 93,6 JAM FM. Schon mal gehört?

Radio-Werbung

Radio-Werbung

Morgen läuft erstmalig in der Radiosendung "1.aktiv-audiobar fm 2011" (Alex Offener Kanal Berlin) unser Radio-Jingle. Klasse!

Raúl Krauthausen ist dabei

Raúl Krauthausen ist dabei

Der Aktivist Raúl Krauthausen (Sozialhelden) hat zum Protesttag sein Kommen zugesagt. Er wird am Brandenburger Tor sprechen.

SeedBombs

SeedBombs

Am Bebelplatz werden SeedBombs verteilt. Der Samen soll im ganzen Land "inklusive Blumen" wachsen lassen.

Elke Breitenbach ist dabei

Elke Breitenbach ist dabei

Berlins Sozialsenatorin Elke Breitenbach (DIE LINKE) hat Ihr Kommen zugesagt. Sie wird am Brandenburger Tor zwischen 16-17 Uhr dabei sein.

Gelbhaar demonstriert

Gelbhaar demonstriert

Stefan Gelbhaar (MdA, Bündnis 90/Die Grünen) wird mit uns demonstrieren.

BesuchBrüder

BesuchBrüder

Das inklusive Clown-Duo BesuchBrüder werden uns am Brandenburger Tor überraschen.

akse – demonstriert mit uns

akse – demonstriert mit uns

Der Verein "akse – aktiv und selbstbestimmt e.V." nimmt an unserem Protesttag teil. Super - wir danken Euch.

ABiD demonstriert mit uns

ABiD demonstriert mit uns

Der "Allgemeine Behindertenverband in Deutschland e.V." ist mit dabei und wird mit uns demonstrieren.

NITSA ist dabei

NITSA ist dabei

"Netzwerk für Inklusion, Teilhabe, Selbstbestimmung und Assistenz e.V." ist Unterstützer des Protesttags inklusive Infostand am Brandenburger Tor

Neue Unterstützer

Neue Unterstützer

Der Verein COCAS e.V. Berlin und der Bundesverband Selbsthilfe Körperbehinderter e.V. (BSK) sind nunmehr Unterstützer der Demo.

Integra ist Unterstützer

Integra ist Unterstützer

Ein weiterer Unterstützer ist dabei: Integral - ein Träger von Betreuungs- und Hilfsangeboten für Menschen mit Behinderungen in Berlin. Er wird einen Stand am Bebelplatz

Deutsche Gehörlosen-Bund

Deutsche Gehörlosen-Bund

Immer mehr Vereine unterstützen den Protesttag: Nunmehr auch der Deutsche Gehörlosen-Bund.

BZSL unterstützt Protesttag

BZSL unterstützt Protesttag

Der Verein Berliner Zentrum für selbstbestimmtes Leben behinderter Menschen e.V. ist Unterstützerverein des Protesttages.

Inklusions-Taxi

Inklusions-Taxi

Kadomo wird mit einem Inklusions-Taxi an der Demo teilnehmen. Toll, denn Inklusions-Taxen braucht Berlin endlich!

Die Sozialdenker demonstrieren mit uns

Die Sozialdenker demonstrieren mit uns

Gerd Miedthank, vom Verein Sozialdenker, demonstriert mit uns am 05. Mai. Gut so! Die Sozialdenker werden auch einen Info-Tisch haben.

Gebärdensprach-dolmetscher

Gebärdensprach-dolmetscher

Für die Veranstaltung am Brandenburger Tor stehen Gebärdensprachdolmetscher zur Verfügung.

Bentele nimmt teil

Bentele nimmt teil

Die Behindertenbeauftragte der Bundesregierung, Verena Bentele, konnte für den Protesttag gewonnen werden. Sie wird um 15.30 Uhr am Brandenburger Tor sprechen.

VDK ist dabei

VDK ist dabei

Der VdK Berlin-Brandenburg unterstützt auch dieses Jahr den Berliner Protesttag.

Diesjähriges Motto

Diesjähriges Motto

Die Organisatoren haben sich auf folgendes Motto geeinigt: "Wir gestalten unsere Stadt. Einfach machen - Für Alle".

aktion weitblick

aktion weitblick

Die gemeinnützige Gesellschaft aktion weitblick ist nunmehr auch Unterstützer des Protesttages geworden.

ForseA ist Unterstützer

ForseA ist Unterstützer

Der Verein Forum selbstbestimmter Assistenz behinderter Menschen e.V. unterstützt unseren diesjährigen Protesttag. Danke - finden wir natürlich genial!

Radio-Werbung

Radio-Werbung

Auch dieses Jahr werden wir wieder einen Radio-Jingle schalten können und auch hierüber für den Protesttag werben. Der Radio-Jingle wird gerade produziert.

Handicap Lexikon sind Unterstützer

Handicap Lexikon sind Unterstützer

Die Betreiber von der Internetseite Handicap Lexikon sind Unterstützer des Protesttages geworden.

Parität ist dabei !

Parität ist dabei !

Der große Dachverband: Der "Paritätische Wohlfahrtsverband - Landesverband Berlin" unterstützt den Protesttag. Wir danken dafür!

dynamis e.V. ist dabei

dynamis e.V. ist dabei

Der Berliner Verein ist Unterstützer der Veranstaltung und wird mit einem eigenen Musik-Wagen am Protestumzug teilnehmen und mit einem DJ für gute Stimmung sorgen.